Dass es im Osten Deutschlands ganz zauberhafte Fleckchen Erde gibt, ist ja hinlänglich bekannt. Ein ganz besonders romantisches und fast schon verstecktes Plätzchen hat sich die liebe Mandy im August diesen Jahres ausgesucht. Sie und ihr nun Angetrauter Tobias gaben sich im Teehaus Altenburg das Ja-Wort.
Fast alle „meine“ Bräute sind aufgeregt, wenn ich früh am Morgen mit meinem Köfferchen zur Tür herein spaziere. Mandys Anspannung aber konnte man in der Luft förmlich knistern hören. Sie konnte anfangs kaum Lachen und ging ihre To-do Liste gleich mehrfach durch und sorgte akribisch dafür, dass jedes Ding am rechten Fleck stand und jeder Gast auch genau wusste was noch zu erledigen war. Auf sehr sympathische Art hatte sie alles fest im Griff und konnte sich erst im Styling etwas entspannen.

Für Ihre Frisur wünschte sie sich eine tiefe, schön lockere Steckung, die den ganzen Tag durchsteht und gleichzeitig nicht zu gelegt wirkt. Um ihr Gesicht zu umrahmen wünschte sie sich Strähnen, die die Wangen umspielen und sie etwas schmaler wirken lassen. Ihr langer Schleier und der Blumenkranz in zartem Creme und blau rundeten den Vintagelook perfekt ab. Passend dazu wählten wir warme creme- und kupfertöne, die sowohl natürlich aussehen als auch ihre warmen Augen perfekt in Szene setzen. Der Eyeliner öffnet ihre Augen und betont ohne zu viel zu sein.

Als Mademoiselle Florence, die Hochzeitsfotografin im Hotel erschien und das Styling schon in den finalen Zügen war, wich die Spannung und machte Platz für reine Vorfreude. Es konnte endlich losgehen! Zu Schade, dass ich immer gehen muss, wenn es spannend wird…

Von Herzen nochmal alles Liebe für euren gemeinsamen Lebensweg und herzlichen Dank an euch und Florence für die tollen Bilder!

Eure Anja